Umwelt schonen, Geld sparen – Carsharing

Das eigene Auto sparen: Mit ABG und book-n-drive Carsharing

book-n-drive CarsharingUm in der Stadt zügig mobil zu sein, lästige Staus zu meiden und gleichzeitig etwas für den Klimaschutz tun – wenn man das will, läuft man, fährt Rad, nutzt man Busse und Bahnen oder steigt ganz einfach auf book-n-drive um: book-n-drive ist nur ein anderes Wort für Carsharing in Frankfurt am Main mit 130 Stationen im gesamten Stadtgebiet (siehe Grafik) und mehr als 200 Fahrzeugen vom Smart, Kleinwagen bis hin zum Transporter für den eigenen Umzug. Mit book-n-drive haben Sie jederzeit ein Auto.

book-n-drive - Stationsplan Frankfurt am MainUnser Carsharing-Partner, bei dem die ABG FRANKFURT HOLDING seit 2011 Mitgesellschafter ist, bietet unseren Mieter viele Vorteile. Exklusiv können Sie sich als Mieter der ABG kostenfrei registrieren lassen. book-n-drive erhebt bei Ihnen keinen Grundpreis im Tarif Basic und schenkt Ihnen 30 Euro Fahrtguthaben.

Neu im Fuhrpark finden sich beispielsweise die Smart Cabrios und der Seat Ibiza Kombi. Sie sind für nur vier Euro pro Stunde oder 40 Euro pro Tag (24 Stunden) zu haben. Sie können sich online auf www.book-n-drive.de/abge registrieren. Ab sofort ist der Abschluss der Online-Registrierung in allen Service-Centern der ABG möglich.

Nutzen Sie book-n-drive für den Einkauf am Wochenende, für den Ausflug in die Metropolregion oder auch den Umzug: Mit dem Kombi erreichen Sie Ihre neue ABG-Wohnung problemlos.   

Mit dem neuen e-Ticket des Rhein-Main-Verkehrsverbundes eröffnen sich für Sie als Mieter der ABG für die Mobilität im gesamten Ballungsraum Frankfurt/Rhein-Main neue Perspektiven. Damit lassen sich verschiedene Verkehrsmittel – S-Bahn, book-n-drive-Auto und Fahrräder – miteinander kombinieren. Über Frankfurt hinaus bietet book-n-drive Fahrzeuge in Darmstadt, Wiesbaden, Mainz, Offenbach, Oberursel und Rüsselsheim  an. Inhaber eines RMV eTickets erhalten bei Neuanmeldung zu book-n-drive 30 Euro Fahrtguthaben. Die Anmeldung im Tarif Basic ist kostenlos.

Für ABG-Geschäftsführer Frank Junker bietet „die Mobilitätskarte ein gutes Beispiel für unser neues Denken im 21. Jahrhundert“. Heute heiße Fortschritt „für uns nicht allein: Höher, schneller, weiter. Fortschritt heißt auch: Unsere Ressourcen sinnvoll nutzen.“

 

zur Webseite www.book-n-drive.de




© 2017 | ABG FRANKFURT HOLDING GMBH | Alle Rechte vorbehalten